0 Warenkorb

Geschäftsbedingungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in Bezug auf Ihren Einkauf und den Vertrag, den Sie mit dem Verkäufer eingegangen sind. Bitte lesen Sie die Geschäftsbedingungen sorgfältig durch, damit Ihnen Ihre Rechte und Verpflichtungen bekannt sind. Sie können diese Geschäftsbedingungen speichern oder ausdrucken, damit diese zu einem späteren Zeitpunkt konsultiert und gelesen werden können. Der Verkäufer speichert den Text des gesamten Vertrags ebenfalls und stellt diesen dem Kunden auf Wunsch zur Verfügung.

HINWEIS: Die Produkte, die im Pearl Izumi-Webshop angeboten werden, werden von Ingram Micro Commerce EMEA BV, mit eingetragenem Firmensitz am Energieweg 2, 5145 NW Waalwijk, Niederlande, und mit Eintrag im Handelsregister unter Nummer 17230750 verkauft. Der angegebene Händler wird im Rahmen dieser Verkaufsbedingungen „Verkäufer“ genannt.

Diese Geschäftsbedingungen gelten ab 1 September 2017.

1. Definitionen

1.1. Vertrag: der durch diese Geschäftsbedingungen geregelte Vertrag, der sich aus einem Angebot des Kunden, Produkte vom Verkäufer zu erwerben, und der Annahme des Verkäufers des Angebots des Kunden ergibt. Der Vertrag wird in deutscher Sprache geschlossen.
1.2. Kunde: Sie, die natürliche Person, die beim Verkäufer eine Bestellung aufgegeben hat.
1.3. Produkt(e): die auf der Website zum Verkauf angebotenen Hardware-Produkte, die zum Kunden transportiert und an den Kunden geliefert werden müssen.
1.4. Verkäufer: Ingram Micro Commerce EMEA B.V., mit eingetragenem Firmensitz am Energieweg 2, 5145 NW Waalwijk, Niederlande, und eingetragen im Handelsregister unter Nummer 17230750.
1.5. Geschäftsbedingungen: die aktuellen Verkaufsbedingungen des Verkäufers.
1.6. Website: http://shop.pearlizumi-eu.com und alle relevanten Subdomänen.

2. Gültigkeit

2.1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Angebote, Verträge und Lieferungen auf der Website des Verkäufers, insofern nicht anders angegeben.

3. Preise

3.1. Die Preisliste des Verkäufers ist Bestandteil der Website und enthält alle Verpflichtungen, Abgaben und sonstigen Gebühren, die dem Verkäufer durch den Verkauf anfallen, einschließlich der Mehrwertsteuer (wenn zutreffend).
3.2. Alle Preise und Informationen auf der Website wurden mit größter Sorgfalt und mit der Absicht der Vollständigkeit erstellt; allerdings können in bestimmten Situationen Preis- und sonstige Fehler enthalten sein. Der Kunde hat kein Recht, sich auf einen Preis, der offensichtlich oder wesentlich geringer ist als der vorherrschende Einzelhandelspreis für das Produkt oder die Dienstleistung, zu beziehen. Falls der vom Verkäufer veröffentlichte Preis für ein Produkt oder eine Dienstleistung aufgrund eines Preisfehlers des Verkäufers offensichtlich oder wesentlich niedriger ist als der vorherrschende Einzelhandelspreis, ist der Verkäufer nicht verpflichtet zu diesem Preis zu verkaufen und er ist berechtigt, den Vertrag mit dem Kunden vor dem Versand und vor der Lieferung aufzuheben. Falls der Verkäufer ein Produkt oder eine Dienstleistung aufgrund eines Preisfehlers zu einem Preis angeboten hat, der wesentlich oder offensichtlich höher ist als der vorherrschende Einzelhandelspreis für dieses Produkt, und er die Bestellung des Kunden zu diesem Preis akzeptiert hat, gestattet der Verkäufer dem Kunden den Vertrag zu kündigen und/oder er erstattet dem Kunden die Differenz zwischen dem höheren Preis und dem richtigen Preis.
3.3. Wenn auf der Website und im Bestellprozess nicht ausdrücklich anders angegeben, sind die Kosten für die Lieferung durch den Verkäufer sowie die Verwaltungskosten im für die Produkte zu zahlenden Endpreis enthalten. Alle Kosten oder Gebühren, die zum Produktpreis addiert werden, sind für den Kunden während des Bestellprozesses und vor der Auftragserteilung durch den Kunden sichtbar.
3.4. Die Versandkosten für Produkte werden auf der Versandkosten-Seite der Website genannt und im Bestellprozess spezifiziert.
3.5. Die Zahlung erfolgt mittels Bank- oder Kreditkarte oder durch Nutzung einer anderen Zahlungsmethode, die auf der Website angeboten wird. Alle Erstattungen an Kunden werden über die gleiche Karte oder Zahlungsmethode ausgeführt.

4. Der Vertrag

4.1. Verträge werden nur über die Website abgeschlossen und nachdem der Kunde diese Geschäftsbedingungen akzeptiert hat.
4.2. Wenn der Kunde auf der Website eine Bestellung aufgegeben hat, bestätigt der Verkäufer den Empfang und die entsprechende Annahme auf der Website per Textnachricht oder per E-Mail. Bis die Annahme des Verkäufers dem Kunden noch nicht bestätigt wurde, hat der Kunde das Recht, die Bestellung zu stornieren und den Vertrag zu beenden.
4.3 Jeder Vertrag muss vor der Lieferung per Kredit- oder Bankkarte oder mittels einer anderen, auf der Website angebotenen Zahlungsmethode bezahlt werden. Die Produkte werden erst nach der Zahlungsverifizierung des Kunden durch den Verkäufer verschickt.
4.4 Dem Kunden obliegt die alleinige Haftung für die Zahlung irgendwelcher Gebühren der Bank, des Kartenunternehmens oder sonstiger Anbieter der vom Kunden gewählten Zahlungsmethode.

5. Gegenstand des Vertrags

5.1. Die Kundenbestellung und der Vertrag werden bearbeitet und ausgeführt, wenn der Verkäufer die Zahlung des Kunden erhalten hat. Der Verkäufer ist nicht verpflichtet, irgendwelche Produkte zu verschicken, bevor er die Zahlung in voller Preishöhe für das entsprechende Produkt erhalten hat.
5.2. Der Verkäufer darf einzelne Bestellungen für mehrere Produkte mit unterschiedlichen Lieferzeiten oder verschiedenen Lieferadressen ablehnen.
5.3. Wenn es dem Verkäufer nicht möglich ist, die Produkte innerhalb der auf der Website oder auf der Auftragsbestätigung angegebenen Lieferzeit zu liefern, informiert der Verkäufer den Kunden darüber und erlaubt dem Kunden, den Vertrag zu kündigen, in welchem Fall alle an den Verkäufer geleisteten Zahlungen rückerstattet werden.
5.4. Das Risiko auf Verlust und Beschädigung der Produkte bleibt beim Verkäufer, bis zur Lieferung an die vom Kunden genannte Lieferadresse, zu welchem Zeitpunkt das Risiko auf den Kunden übergeht.

6. Rücktrittsrecht

6.1. Der Kunde hat (als Verbraucher) das Recht, innerhalb von 30 Tagen ohne Angabe von Gründen, vom Vertrag zurückzutreten.
6.2. Die Rücktrittsfrist läuft 30 Tage nach dem Tag, an dem der Kunde den physischen Besitz des Produkts erwirbt, ab. Für den Fall, dass Dienstleistungen und digitaler Inhalt nicht auf einem materiellen Träger geliefert werden, läuft die Rücktrittsfrist 30 Tage nach dem Tag, der auf der Vertragsschließung folgt, ab.
6.3. Der Kunde kann das Rücktrittsformular auf der Website des Verkäufers benutzen, aber dies ist nicht zwingend vorgeschrieben. Wenn der Kunde sich entscheidet, dieses Formular zu verwenden, kann der Kunde dies auch elektronisch ausfüllen und das Rücktrittsformular oder irgendeine andere, eindeutig zuweisbare Mitteilung über die Website übertragen. Wenn der Kunde diese Option nutzt, kommuniziert der Verkäufer dem Kunden die Kenntnisnahme oder den Empfang dieses Rücktritts unverzüglich auf einem nachhaltigen Medium (z. B. per E-Mail).
6.4. Um die Rücktrittsfrist einzuhalten, reicht es aus, wenn der Kunde die Kommunikation in Bezug auf die Ausübung des Rücktrittsrechts vor Ablauf der Rücktrittsfrist sendet.

7. Verpflichtungen des Kunden während der Rücktrittsfrist

7.1. Während der Rücktrittsfrist muss der Kunde die erhaltenen Produkte und die Verpackung mit Sorgfalt behandeln. Der Kunde darf das Produkt nur zu dem Zweck auspacken oder anwenden, um die Art, die Eigenschaften und die Funktionstüchtigkeit des Produkts festzustellen. Als Richtlinie gilt, dass der Kunde das Produkt nur zu dem Zweck auspacken, verwenden und prüfen darf, wie es erlaubt wäre, wenn der Kunde das Produkt in physischen Räumlichkeiten wie einem Geschäft oder Outlet erworben hätte.
7.2. Der Kunde ist für eine Wertminderung des Produkts haftbar, wenn der Kunde das Produkt benutzt, beschädigt oder auf andere Weise belastet hat, und zwar auf eine Art, die nicht dem, was unter Klausel 7.1 bestimmt wird, entspricht.
7.3. Der Kunde übernimmt keine Haftung für irgendwelche Wertminderungen am Produkt, wenn der Verkäufer dem Kunden nicht alle Informationen in Bezug auf das Rücktrittsrecht mitgeteilt hat, zu denen der Verkäufer gesetzlich vor Vertragsabschluss verpflichtet ist.

8. Prüfung und Kosten des Rücktritts

8.1. Wenn der Kunde vom Vertrag zurücktritt, muss der Verkäufer dem Kunden unverzüglich und auf jeden Fall nicht später als 30 Tage nach dem Tag, an dem der Verkäufer über die Entscheidung des Vertragsrücktritts informiert worden ist, sämtliche erhaltenen Zahlungen erstatten, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der Mehrkosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Lieferart gewünscht hat als die günstigste, vom Verkäufer angebotene Standardlieferung).
8.2. Der Verkäufer führt diese Rückerstattung mittels derselben Zahlungsweise aus, die auch für die anfängliche Transaktion verwendet wurde, insofern mit dem Kunden nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart worden ist; auf jeden Fall fordert der Kunde keine Gebühren infolge einer derartigen Rückerstattung.
8.3. Der Verkäufer darf die Rückerstattung zurückhalten, bis der Verkäufer die Produkte zurückerhalten hat oder der Kunde den Nachweis für den Rückversand der Produkte geliefert hat, je nachdem, was zu einem früheren Zeitpunkt stattfindet.
8.4. Der Kunde muss die Produkte unverzüglich und auf jeden Fall nicht später als 30 Tage nach dem Empfang der Produkte zurücksenden.
8.5. Wenn nicht ausdrücklich im Webshop anders angegeben, muss der Kunde die direkten Kosten der Rückgabe der Produkte per Post tragen. Wenn das Produkt aufgrund seines Wesens normalerweise nicht per Post zurückgesandt werden kann, muss der Kunde die direkten Rückgabekosten der Produkte tragen.
8.6. Der Kunde ist nur für Wertminderung der Produkte haftbar, die sich aus einem Umgang mit den Produkten ergibt, der aufgrund des Wesens, der Eigenschaften und Funktionstüchtigkeit der Produkte nicht notwendig ist.

9. Ausschluss des Rücktrittsrechts

9.1. Der Verkäufer ist nicht verpflichtet, den Rücktritt zu akzeptieren und den Kaufpreis zu erstatten, bei:
9.1.1. schnell verderblichen Produkte oder Produkten mit einer begrenzten Lebenszeit;
9.1.2. eingeschweißter Software, Speichermedien (z. B. SD- oder USB-Stick), Audio- oder Videoaufzeichnungen, wenn diese Produkte nach der Lieferung an den Kunden nicht mehr verschweißt sind;
9.1.3. das Produkt personalisiert oder nach den Vorgaben des Kunden produziert wurde; und der Verkäufer hat auf der Website oder in der Bestellbestätigung eindeutig angegeben, dass diese Produkte vom Rücktritt und von den Rückgaberechten ausgeschlossen sind.

10. Höhere Gewalt

10.1. Für den Fall, dass die Situation einer Höheren Gewalt auftritt (z. B. Streiks, extreme Wetterbedingungen), werden die vertraglichen Verpflichtungen des Verkäufers für die Dauer der bestehenden Höheren Gewalt ausgesetzt.

11. Produktgarantien

11.1. Die vom Verkäufer erteilte Garantie ist begrenzt auf die vom Hersteller der Produkte ausgegebene Garantie. Die dem Kunden gewährten Herstellergarantien schränken die Rechte und Rechtsmittel des Kunden aufgrund von Verbraucherschutzgesetzen nicht ein oder beeinflussen diese negativ.
11.2. Die Herstellergarantien sind auf der Website erhältlich.

12. Defekte und Rechtsmittel

12.1. Ein Produkt ist fehlerhaft oder nicht konform wenn es nicht der Beschreibung des Herstellers oder des Verkäufers entspricht oder wenn es für den normalen Verwendungszweck nicht verwendet werden kann. Das Produkt ist ebenfalls fehlerhaft, wenn es nicht die normale Qualität aufweist und wenn es nicht das leistet, was vernünftigerweise erwartet werden kann.
12.2. Wenn sich nach der Installation oder dem Gebrauch herausstellt, dass das Produkt defekt ist oder das Produkt nicht dem Vertrag entspricht, muss der Kunde den Verkäufer innerhalb von 2 Monaten informieren, nachdem der Kunde den Defekt oder die Nicht-Konformität erkannt oder bestimmt hat, aber nicht später als 1 Jahr ab dem Zeitpunkt der Lieferung.
12.3. Wenn das Produkt fehlerhaft oder nicht konform ist, kann der Kunde den Verkäufer auffordern, den Defekt zu beheben. Der Verkäufer ist berechtigt, zu bestimmen, ob das Produkt repariert oder ersetzt wird. Sollte der Verkäufer ablehnen, den Defekt zu reparieren oder sollte diese Reparatur innerhalb einer angemessenen Frist fehlschlagen, ist der Kunde berechtigt, das Produkt zurückzugeben und eine Erstattung zu verlangen oder eine angemessene Preisreduzierung zu verlangen, wenn der Kunde sich entscheidet, das fehlerhafte Produkt zu behalten. Das gesetzliche Recht des Kunden, Schäden zu beanstanden, bleibt dadurch unbeeinflusst.
12.4. Beschwerden in Bezug auf Defekte oder Nicht-Konformität können nicht gegen den Verkäufer erhoben werden und der Verkäufer hat keine Verpflichtung gegenüber dem Kunden, wenn:
12.4.1. der Defekt entstanden ist aufgrund der Fehlbehandlung oder nicht ordnungsgemäßen Nutzung des Produkts, Feuer, Kontakt mit Flüssigkeit und ähnliche Gründe, die außerhalb des Produkts liegen;
12.4.2. der Defekt durch die Nutzung des Produkts durch den Kunden für nicht beabsichtigte Zwecke oder entgegen den Anweisungen des Herstellers oder des Verkäufers, Handbuchs oder der Richtlinien entstanden ist;
12.4.3. der Defekt sich aus der eigenen und unautorisierten Reparatur des Kunden oder aus der Nutzung von Nicht-Original-Ersatzteilen oder Komponenten ergibt.

13. Beschwerden und Streifallschlichtungen

13.1. Wenn der Kunde eine Beschwerde in Bezug auf die Handhabung des Vertrags oder die Bereitstellung der Dienstleistungen des Verkäufers in Bezug auf den Einkauf der Produkte hat, darf der Kunde den Verkäufer über die Telefonnummern, E-Mail-Adressen, Weblinks oder Postanschriften, die auf der Website angegeben sind, kontaktieren. Damit der Verkäufer eine Beschwerde per Telefon oder E-Mail bearbeiten kann, müssen genannt werden:
13.1.1. Bestellnummer;
13.1.2. Kundenname und Adresse;
13.1.3. E-Mail-Adresse,
13.1.4. eine Beschreibung des Beschwerdegrunds, und
13.1.5. welche Reparaturen oder Aktionen vom Verkäufer erwartet werden.
13.2. Der Verkäufer bearbeitet oder antwortet keine Beschwerden, die sich durch die Nutzung sozialer Medien (z. B. Facebook, Twitter) ergeben, insofern diese Option nicht auf der Website angeboten wird.
13.3. Der Kunde erhält innerhalb von 30 Tagen eine Antwort auf seine Beschwerde.
13.4. Der Kunde kann (als Konsument) eine Beschwerde auch der örtlichen Streitschlichtungsstelle des Landes (Online Dispute Resolution / ODR) berichten und vorlegen, die auf der ODR-Plattform der europäischen Kommission unter http://ec.europa.eu/odr genannt wird.

14. Export

14.1 Die Produkte wurden konform den Spezifikationen und mit dem Zweck der Verwendung in den Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums oder der Schweiz (EEA) produziert. Die in dieser Region den Kunden gewährten Garantien und Rechtsmittel gelten nicht für irgendwelche Kunden, die Produkte außerhalb dieser Region erwerben.
14.2 Der Vertrag und alle Produkte unterliegen den geltenden Exportvorschriften, einschließlich den Exportkontrollgesetzen der USA. Der Kunde darf keine vom Verkäufer gekauften Produkte außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums verkaufen, wenn dies durch die Exportkontrollgesetze verboten wird. Wenn der Kunde irgendein vom Käufer gekauftes Produkt in ein anderes Land exportieren möchte, muss der Kunde die benötigten Exportlizenzen (oder sonstige behördlichen Genehmigungen) vorher besitzen.
15. Allgemeines
15.1. Diese Geschäftsbedingungen und jeder Vertrag und Streitfall zwischen dem Verkäufer und dem Kunden unterliegen der niederländischen Gesetzgebung und die Vertragsparteien legen jeden Disput der ausschließlichen Rechtsprechung des zuständigen Gerichts in Breda, Niederlande, vor.
15.2. Wenn der Kunde ein Konsument ist, gilt Paragraf 15.1 nicht als Einschränkung in Bezug auf die Rechte des Kunden im Rahmen der Verbraucherschutzgesetze, die Gesetze anzuwenden und irgendeine Beschwerde, einen Streitfall oder Konflikt den kompetenten Gerichten des Europäischen Wirtschaftsraum-Landes vorzulegen, in dem der Kunde seinen Sitz hat oder aus dem der Einkauf getätigt wurde. Nichts in diesen Bedingungen schränkt die Anwendung der ODR unter Klausel 13 durch den Kunden ein.
15.3. Wenn eine Klausel dieser Geschäftsbedingungen sich als ungültig herausstellt oder nicht durchführbar ist, beeinträchtigt dies nicht die Gültigkeit der anderen Klauseln dieser Geschäftsbedingungen.

Kontaktdaten

Sollten Sie nach dem Lesen unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen Fragen, Beschwerden oder Anmerkungen zu den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen haben, so können Sie sich jederzeit gerne per E-Mail unter support@pearlizumifactorystore.zendesk.com mit uns in Verbindungen setzen.

Fragen, Beschwerden oder Anmerkungen per Post:
Ingram Micro Commerce EMEA B.V.
Betreff: shop.pearlizumi-eu.com
Energieweg 2
5145NW Waalwijk
Niederlande

Rücksendeadresse Bestellungen:
Pearl Izumi Online Factory Store Returngoods
Industrieweg 24
8071CT
Nunspeet
Niederlande

Pearl Izumi Factory Outlet benutzt Cookies um anonyme Benutzerstatistiken zu sammeln und um die Möglichkeit des Teilens von Seiteninhalten in sozialen Netzwerken bereitzustellen.